Spielbericht

FCO – SV Sasbach/FV Sandweier


November 22, 2022

Bezirksliga Baden-Baden:

FC Ottenhöfen – SV Sasbach  3:1 (1:0)

Das Aufeinandertreffen der beiden Lokalkontrahenten war meist kaum durch spielerische Klasse geprägt. Die Aktionen waren kämpferischer Natur, wobei der Tabellenletzte den Achertälern am Ende alles abverlangte, um den Sieg sicherstellen zu können. 

Die Partie begann aus Gastgebersicht recht gut. Eric Bohnert nahm aus 18 Metern Maß, verfehlte allerdings das Gästetor knapp (3.). Das Spiel verlagerte sich in Richtung Gästetor, der FC Ottenhöfen übernahm die Spielkontrolle und ging folgerichtig in der 12. Spielminute nach einem kapitalen Abwehrschnitzer mit 1:0 in Führung. Thomas Bohnert war der Nutznießer der Aktion. Als nur zwei weitere Minuten Angreifer Matthäus Bohnert allein auf SVS-Keeper Erkan Büyükkör zusteuerte schien der FCO auf einen entspannten Nachmittag zuzusteuern. Die große Chance ließ Bohnert jedoch liegen, er vertändelte den Ball, sodass die Gefahr für das Gästegehäuse vorbei war. Allmählich zeigten sich die Sasbacher im FCO-Strafraum. Marvin Schaum ließ man sträflich im eigenen Strafraum gewähren. Sein Kopfball fand das Ziel dennoch nicht (17.). Eric Bohnert (28.) und Matthäus Bohnert (34.) hatten weitere gute Gelegenheiten für die Einheimischen. Glück hatten die Ottenhöfener in der ersten Halbzeit dennoch, als zunächst FCO-Torhüter Markus Bühler stark hielt (43.) und Frank Treml für den SVS per Heber nur ganz knapp scheiterte (44.). 

Das Heimteam war für den zweiten Durchgang somit gewarnt. Neu motiviert kam man aus der Kabine. Valentin Siefermann scheiterte am Gästekeeper (47.). In der Folge schien der FCO die Gäste um Interimscoach Kris Oldach aufzubauen. Diese witterten Morgenluft. Als nach einem Eckball der Sasbacher im FCO-Strafraum Konfusion ausbrach, geriet die Szene außer Kontrolle. Die Gastgeber besorgten das 1:1 selbst, in dem man den eigenen Mitspieler anschoss und so äußerst kurios den Ausgleich kassierte. Der Gastgeber schien von der Rolle, der Spielfluss, der selbst nur spärlich vorhanden war, war fast zum Erliegen gekommen. Dennoch steckte man nicht vollständig den Kopf in den Sand, sondern versuchte nochmals klare Aktionen zu initiieren. 

Als die Begegnung in den letzten Spielminuten war, ging nochmals ein Ruck durch die Angriffsaktionen der Gastgeber. Zunächst fehlte noch das nötige Glück. Thomas Bohnert per Kopfball scheiterte an Keeper Büyükkör (80.). Matthäus Bohnert konnte einen Abpraller nicht verwerten (85.). Nur eine Minute später ließ sich Matthäus Bohnert diesmal nicht länger bitten, sein zentraler Abschluss landete unter dem Jubel der eigenen Anhänger zum 2:1 im Netz (86.). Den Deckel drauf machte kurz vor dem Spielende Thomas Bohnert mit seinem zweiten Spieltreffer zum 3:1 (89.). 

Der FC Ottenhöfen hatte sich trotz des Rückschlags nicht hängen lassen und gewann am Ende zwar etwas glücklich, jedoch auf keinen Fall unverdient gegen das Bezirksligaschlusslicht aus Sasbach. 

Kreisliga B, Staffel 1:

FC Ottenhöfen 2 – SV Sasbach 2  1:3 (1:1)

Das Reserveteam des FC Ottenhöfen verlor verdientermaßen sein Heimspiel gegen die Sasbacher Zweite. In der ersten Halbzeit konnte die Truppe von Coach Udo Deuchler noch dagegenhalten und selbst mit 1:0 in Führung gehen. Luis Breig traf nach 20. Minuten. Im weiteren Spielverlauf verlor man nach und nach die Kontrolle über die Partie. Die Gäste kamen noch vor der Pause zum 1:1-Ausgleich (40.). In Hälfte Zwei setzte sich dann die bessere Mannschaft durch. Die Sasbacher erhöhten die „Schlagzahl“ wobei der FCO nicht mithalten konnte. Mit den Toren zum 1:2 (60.) und 1:3 (75.) war die Begegnung entschieden. 

Kreisliga C, Staffel 2:

FC Ottenhöfen 3 – FV Sandweier 2  2:2 (0:0)

Das dritte Team des FCO trennte sich von der Zweiten des FV Sandweier am Ende leistungsgerecht mit einem 2:2-Unentschieden. Die Treffer in der ausgeglichenen Partie fielen erst spät, lange Zeit deutete vieles auf ein torloses Remis hin. Nach dem 0:1-Rückstand (71.) gelang Philipp Benz per Kopf wenig später der 1:1-Ausgleich für den FCO (76.). Die erneute 2:1-Führung der Gäste (82.) beantwortete man kurz vor Spielschluss mit dem 2:2-Ausgleichstreffer per Freistoß durch Patrick Moritz (89.).