Bezirksliga Baden-Baden:
FC Ottenhöfen – SV Sinzheim 2  3:0 (1:0) 

Gegen den Tabellendritten aus Sinzheim gewannen die Achertäler souverän mit 3:0-Toren im heimischen Hasenwaldstadion.

Schon in der ersten Hälfte konnte die Elf von FCO-Coach Pascal Altmann ein Plus an Spielanteilen und Gelegenheiten für sich reklamieren. Kevin Roth bereitete SVS-Keeper Kevin Hertweck Probleme, den verdeckten Schuss parierte er per Fußabwehr mit Mühe an den eigenen Torpfosten (25.), von da wieder in die eigenen Hände. Trotzdem gelang den Gastgebern noch vor dem Seitenwechsel die verdiente Führung. Spielführer Kevin Roth wurde im Strafraum gefoult, was zu einem klar berechtigten Foulelfmeter führte. Valentin Siefermann trat an und verwandelte ohne Probleme sicher zum 1:0 (45.). 

Nach Wiederbeginn setzten die Einheimischen gleich nach und kamen schon wenige Minuten in Halbzeit Zwei zum 2:0. Diesmal zirkelte Max Weber einen Freistoß perfekt auf den einlaufenden Matthäus Bohnert, der per Kopf traf (50.). Die Gäste spielten zwar gefällig mit, konnten jedoch die Gegenwehr der FCO-Defensive nicht überwinden. Der FCO bot eine starke geschlossene Gesamtleistung, die mit drei weiteren verdienten Punkten belohnt wurde. Mit dem 3:0 in der 70. Spielminute wurde die Gegenwehr der Gäste merklich weniger. Valentin Siefermann schloss per Kopf zum dritten Tagestreffer ab. Das FCO-Team zeigte sich wieder einmal als Einheit und wirkte präsenter und bissiger als der Gegner.

Mit jetzt acht Begegnungen in Folge ohne Niederlage ist der FC Ottenhöfen die zweitbeste Rückrundenmannschaft der Liga hinter Meister SpVgg Ottenau, zudem stellen die Achertäler die beste Heimmannschaft der Saison. 



Kreisliga B, Staffel 1:
FC Ottenhöfen 2 – SV Sinzheim 3  2:1 (0:0)

Das Verfolgerduell zwischen dem Dritten und dem Zweiten der Liga hinter Meister Rastatter SC / DJK entschieden die Gastgeber für sich. Lange Zeit deutet sich ein 0:0-Remis zwischen den Mannschaften an, ehe die Gastgeber eine „Schippe“ drauflegen konnten. Frank Decker verwandelte einen Strafstoß zur 1:0-Führung (74.), der postwendende 1:1-Ausgleich der Sinzheimer beantwortete Patrick Fuchs per Freistoßtreffer zum 2:1 (78.).