FC Ottenhöfen - SV Sasbach 3:3 (3:2, Bezirksliga Baden-Baden)
Als Fazit im Lokalderby zwischen dem FCO und dem SV Sasbach könnte aus Sicht beider Mannschaften wohl
unterschiedlicher kaum sein. Die Achertäler sprachen von zwei verlorenen Punkten, die Gäste von zwei gewonnenen
Zählern. Daher auch die unterschiedliche Stimmungslage nach dem Spiel. Die Lenderdörfler waren mit dem Punkt sichtlich
zufrieden, die Gastgeber haderten mit der Tatsache zwei Zwei-Tore-Führungen hergeschenkt zu haben.
Fulminant begann das Derby für die Einheimischen. Nach einem Abseitstor von Eric Bohnert (3.), ging man weiter
aggressiv in die Offensive. Thomas Bohnert verwandelte ein Zuspiel von Tim Senn zur frühen 1:0-Führung (7.). Der FCO
blieb weiter am Drücker und schnürte die Elf von Spielertrainer Marcel Stern in ihrer eigenen Hälfte ein. Folge war das 2:0
wenig später (9.). Wieder setzte sich Stürmer Thomas Bohnert stark durch und schlenzte den Ball ins lange Eck, ein furioser
Start der Achertäler. Die Gäste ließen sich jedoch nicht lange bitten und antworteten. Der FCO agierte in der Defensive
etwas zu sorglos. Nutznießer war Gästeakteuer Konstantin Jahn, der den Ball im Strafraum freistehend ins Tor bugsierte
(14.). Die Altmann-Elf „schüttelte“ sich und kam in der Folge zu weiteren Chancen durch Valentin Siefermann (18.) und
Marius Schober (19.), danach leisteten sich beide Teams etwas Leerlauf, bis die Schlussphase der ersten Halbzeit anbrach.
Thomas Bohnert setzte mit seinem dritten Treffer in der Begegnung wieder seine Marke (38.) zum 3:1. Wieder
beantworteten die Gäste dies mit dem Anschluss. Marvin Schaum traf stark abseitsverdächtig frei von FCO-Keeper Nicolai
Knapp zum 2:3 (44.), was das Ende der unterhaltsamen ersten Halbzeit bedeutete.
Nach Wiederbeginn hatte zunächst der Gast die besseren Möglichkeiten. Frank Treml scheiterte allerdings an Knapp (50.).
Nach einem Defensivfehler des FCO stand SVS-Abwehrmann Ardian Alija frei von Torhüter Knapp und glich für die Gäste
zum 3:3 aus (58.). Das junge FCO-Team hatte den Vorsprung verspielt, was wiederum gute Offensivgelegenheiten
hervorrief. Wieder einmal hatte Thomas Bohnert die erneute Führung auf dem Fuß. Im direkten Gegenzug ging der Ball
jedoch knapp neben den Torpfosten. Die Partie hatte nicht mehr die Qualität der ersten Hälfte, dennoch war viel Spannung im weiteren Verlauf gegeben. Die beste Chance zu drei Punkten zu kommen hatte der eingewechselte FCO-Offensivmann Luca Amato, der am stark reagierenden SVS-Torhüter Alfred Halimi scheiterte (80.).
Letztlich mussten sich die Gastgeber mit dem einen Zähler zufrieden geben, die Sasbacher hatten sich am Ende den Punkt
aufgrund ihrer Moral verdient.


TuS Hügelsheim 2 – FC Ottenhöfen 3 1:0 (0:0, Kreisliga C, Staffel 2)
Die FCO-Dritte hatte bei der Reserve des TuS Hügelsheim ihr erstes Saisonspiel zu absolvieren. Dabei unterlag man etwas
unglücklich in der Schlussphase durch einen umstrittenen Strafstoß.