FC Ottenhöfen 2 – VfR Achern 2:2 (2:0, Kreisliga A, Süd)
Die FCO-Zweite rang dem Tabellenzweiten aus Achern ein verdientes Remis ab. Lange Zeit sah es gar nach einem
dreifachen Punktgewinn für das Schlusslicht aus dem Achertal aus. Das Derby entwickelte sich letztlich auch mit
Dramatik und Emotionen. Gleich zu Beginn konnte die FCO-Elf von Trainer Stefan Lepold jubeln, als Philipp Benz im
Strafraum zum Kopfball hochstieg, er jedoch regelwidrig umgerissen wurde und es daraufhin Strafstoß für die
Einheimischen gab. FCO-Kapitän Markus Lamm trat an und ließ Bastian Touchemann im VfR-Gehäuse keine
Abwehrgelegenheit (5.). Der Gast antwortete wütend und kam spielerisch stark zwar in die Nähe des FCO-Strafraums,
jedoch nicht in diesen hinein. Der VfR war am Drücker, fand allerdings gegen eine gut gestaffelte und diszipliniert
agierende FCO-Defensive kein Durchkommen. Kurz vor der Pause dann noch ein Schock für den VfR, als FCO-A-
Juniorentorjäger Matthäus Bohnert auf der linken Angriffsseite auf und davon ging und auch Keeper Touchemann keine
Chance ließ und zum überraschenden 2:0 für die Gastgeber traf (43.).
Den Rückstand wollten die Gäste nach der Pause so schnell als möglich wieder korrigieren. Mit Schwung und ganz viel
Wut im Bauch kam man aus der Kabine. Folge war tatsächlich der 1:2-Anschluss durch den agilen Fatih Akcan, der nicht
konsequent beim Abschluss gestört wurde (49.). Im weiteren Verlauf machten die Gäste mächtig Druck, der jedoch
immer wieder an der guten Abwehrarbeit des FCO abprallte. Als man schon auf Gastgeberseite mit drei Punkten
rechnete, schlug das Spitzenteam doch noch zu. Petrit Muslija bezwang FCO-Keeper Michael Bühler aus gut 30 Metern
mit einem satten Freistoß. Letztlich verdienten sich die Gäste den Punkt durch ihren unermüdlichen Einsatz und ihr
spielerisches Vermögen. Die Hausherren überzeugten jedoch auch und kamen ebenso zu einem verdienten Zähler, der
den Abstieg nicht verhindert, aber gut für die FCO-Seele war.

FC Ottenhöfen 3 – VfR Achern 2 1:1 (0:1, Kreisliga C, Staffel 4)
Zu einem letztlich mageren 1:1-Unentschieden gegen den Vorletzten der Liga reichte es für die FCO-Dritte. Die 0:1-
Halbzeitführung der Gäste egalisierte Kai Huber (56.).