FC Ottenhöfen – VfR Bischweier 5:0 (1:0, Bezirksliga Baden-Baden)

Eine eindeutige Angelegenheit war die Partie zwischen dem FC Ottenhöfen und dem VfR Bischweier. Nach verhaltenem Beginn beider Mannschaften übernahmen die Gastgeber die Initiative und rissen das Spiel mehr und mehr an sich. Auch ohne Spielmacher Sebastian Hock und Abwehrorganisator Thomas Porcu, die beide verletzt fehlten, waren die Einheimischen das klar bessere Team. Nach 22 Minuten trafen diese durch den agilen Roland Benz, der in die Spielmacherposition rückte, die Unterkante der Gästequerlatte, das erste Ausrufezeichen war gesetzt. Die Gastgeber erarbeiteten sich eine klare Feldüberlegenheit, Folge war der verdiente 1:0-Führungstreffer durch Torjäger Thomas Bohnert, als Roland Benz die maßgerechte Vorlage über die Linksaußenposition vorbereitete. Kaum zu sehen waren die Gäste, FCO-Keeper Michael Bühler musste kurz vor der Pause gegen Marius App einschreiten, ansonsten waren die Bemühungen der Fleck-Elf überschaubar (42.). Nach Wiederanpfiff des souverän leitenden Edin Aljkovic aus Freudenstadt, der keine einzige gelbe Karte zeigen musste, übernahm die Petit-Elf vollends das Spiel. Denis Golly erzielte nach einem feinen Doppelpass mit Roland Benz das 2:0 (51.). Denis Golly hätte zehn Minuten danach eigentlich das 3:0 machen müssen, sein Abschluss landete jedoch nur am Außennetz des VfR-Tores. Von den Murgtälern kam fast nichts, die Hausherren hatten somit leichtes Spiel. Denis Golly verwertete die Hereingabe wieder von Roland Benz zum 3:0 (71.). Wieder Denis Golly, dessen Flankenball sich gefährlich auf die Querlatte des Gästegehäuses senkte hatte die nächste Gelegenheit (74.). Kai Schnepf mit einem Distanzschuss für den VfR näherte sich dem Tor an, war aber keine Probe für Torhüter Michael Bühler (80.). Es sollte sogar noch schlimmer kommen für den überforderten Gegner. Denis Golly machte das 4:0 nach einem kapitalen Fehlpass (85.). Der Torhunger von Denis Golly war dann nur eine Minute später endgültig gestillt, als er seinen vierten Spieltreffer zum 5:0 erzielte (86.).

Letztlich sicherten sich die Achertäler einen klaren Erfolg über einen arg enttäuschenden Gast. Dreh- und Angelpunkt auf FCO-Seite war Roland Benz, den die VfR-Defensive nie in den Griff bringen konnte. Außerdem Vierfachtorschütze Denis Golly, der ebenso nicht unter Kontrolle zu bekommen war.                                                                                                 hph